Fachgespräch am 27.09.19: Die Klimakrise und das Meer

Bild: kormandallas / Pixabay

Die Weltmeere befinden sich in einer historischen Krise. Sie sind überhitzt, versauert, verschmutzt und überfischt. Dabei sind gerade wir Menschen von den großartigen Leistungen der Weltmeere abhängig. Sie spenden uns Luft zum Atmen, nehmen den Großteil der menschgemachten CO2-Emissionen auf und liefern Nahrung und Erholung für Milliarden Menschen. Mit der weiteren Zuspitzung der menschgemachten Klimakrise stoßen die marinen Ökosysteme jedoch an ihre Belastungsgrenzen. (mehr…)

Zerstörung der weltweiten Tropenwälder ist eine Katastrophe von globalem Ausmaß

Bild: Bere von Awstburg / Pixabay

Zum  Tag der Tropenwälder am 14. September 2019 erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

Wie sehr die Tropenwälder unseres Planeten aktuell durch Brandrodungen, Abholzung und Baumaßnahmen zerstört werden, ist eine Katastrophe von globalem Ausmaß. Denn für den Artenschutz und unser Klima haben die Tropenwälder mit ihrem einzigartigen Reichtum an Tieren und Pflanzen und ihrer Fähigkeit klimaschädlichen Kohlenstoff zu speichern eine fundamentale Bedeutung. (mehr …)

Illegale Abholzung von Wäldern in Rumänien

Bild: staboslaw / Pixabay

Zur von Umweltverbänden eingereichten Beschwerde zur illegalen Abholzung von Wäldern in Rumänien erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

„Während die Welt nach Amazonien auf die brennenden Wälder schaut, geht die Zerstörung der letzten europäischen Urwälder mitten in Europa ungebremst weiter. Die Vorwürfe sind gravierend, denn Rumäniens Urwälder gehören zum Netz europäischer Schutzgebiete und sind besonders wertvoll für den Reichtum von Tieren und Pflanzen sowie den Klimaschutz. (mehr …)

Handeln. Jetzt!

Bild: NiklasPntk / Pixabay

Die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen kam von Mittwoch, 4. September 2019, bis Freitag, 6. September 2019, zu ihrer Klausur in Weimar zusammen. Die Fraktion hat sich dabei unter anderem mit der Klimakrise und dem ökologischen Wandel, Innovationen und Digitalisierung in der Wirtschaft, der Rolle Europas und der Gefahr des rechten Terrors in Deutschland beschäftigt. (mehr …)

Aktionsprogramm wird Artenaussterben nicht stoppen

Bild: dife88 / Pixabay

Zum Kabinettsbeschluss „Aktionsprogramm Insektenschutz“ der Bundesregierung erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

„Das ist ein halbherziger Beschluss. Der großangekündigte Wurf für den Insektenschutz ist dieses Papier definitiv nicht. Es ist ein Sammelsurium aus Einzelmaßnahmen, aber die wichtigste Stellschraube – die Agrarsubventionen – packt die Bundesregierung nicht an. Damit wird das Insekten- und Vogelsterben weiter gehen. Es braucht einen Neustart in den Verhandlungen zur europäischen Agrarpolitik, die öffentliches Geld an öffentliche Leistung koppelt. Ohne eine Umkehr in der industriellen Landwirtschaft wird das Artensterben nicht gestoppt. (mehr …)