Palmöl

Weltweite Waldzerstörung stoppen

Zum Internationalen Tag des Waldes am 21. März und zu aktuellen Zahlen der Umweltorganisation WWF, wonach seit 1990 fast 2,4 Millionen Quadratkilometer Wald zerstört worden sind, erklären Harald Ebner, Sprecher für Waldpolitik, und Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: Die Zahlen sind ein Alarmsignal. Die Welt braucht Wald. Schon jetzt ist weltweit viel zu viel davon… Weiterlesen »

Chance verpasst – Palmöl weiterhin im Tank

Zur heute im EU-Parlament beschlossenen Neufassung der Erneuerbaren Energien Richtlinie erklärt Steffi Lemke:  Mit der heutigen Entscheidung hat das europäische Parlament erste Schritte gemacht, um der Naturzerstörung durch Agrotreibstoffe Einhalt zu gebieten. Klar ist aber: Das beschlossene Ausstiegsdatum 2030 für Biodiesel auf Pflanzenölbasis kommt zu spät und verlängert die sinnlose Umweltzerstörung um ein weiteres Jahrzehnt. 

Palmöl raus aus dem Tank

Rede von Steffi Lemke zur „Siebenunddreißigsten Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (Verordnung zur Anrechnung von strombasierten Kraftstoffen und mitverarbeiteten biogenen Ölen auf die Treibhausgasquote – 37. BImSchV) Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, unter dem harmlos klingenden Titel „37. Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes“ befasst sich der Deutsche Bundestag auf Initiative von… Weiterlesen »

Tag der Tropenwälder: Entwaldungsfreie Lieferketten gesetzlich regeln

Zum heutigen Tag der Tropenwälder erklärt Steffi Lemke, Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion für Naturschutz: Tropenwälder sind Hort der biologischen Artenvielfalt und die grüne Lunge unserer Erde: Schätzungen gehen davon aus, dass deutlich mehr als die Hälfte aller bekannten Tier- und Pflanzenarten hier heimisch sind. Knapp 90% aller noch unentdeckten Arten werden hier vermutet. Doch um… Weiterlesen »

Palmöl: Raubbau an der Natur stoppen

Zum Staatsbesuch des indonesischen Präsidenten Joko Widodo erklären Uwe Kekeritz, Sprecher für Entwicklungspolitik und Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: Die Bundesregierung muss die Regierungsgespräche nutzen, um bessere Anbaubedingungen für Palmöl einzufordern. Statt umweltschädlicher Großplantagen, die zur Vertreibung der Landbevölkerung und zur Zerstörung der Biodiversität führen, muss