Klimakrise

Tag des Meeres – Die Plastikvermüllung der Meere endlich stoppen!

Zum Tag der Meere am 08. Juni und dem bevorstehenden G7-Gipfel erklärt Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Naturschutzpolitik: Unsere Weltmeere sind in einer historischen Krise. Niemals zuvor war ihre Belastung so dramatisch: Die Überfischung schreitet weiter voran, sauerstoffarme Todeszonen – wie in der Ostsee – breiten sich aus, die Klimakrise erhitzt und versauert das Wasser.

Import von Jagdtrophäen geschützter Arten

Anlässlich der Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage zur Einfuhr von Jagdtrophäen erklärt Steffi Lemke, Naturschutzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen: „Viele streng geschützte und vom Aussterben bedrohte Tiere werden getötet, um ihre Trophäen nach Deutschland zu importieren – ganz legal. Elefanten, Löwen und Nashörner brauchen Schutz – doch das Gegenteil ist der Fall.

Die Klimakrise bedroht die Artenvielfalt in Deutschland

Wie die Antworten der Bundesregierung auf meine Kleine Anfrage zu den Auswirkungen der Klimakrise auf die Artenvielfalt zeigen, werden sich die Ökosysteme in Deutschland in den nächsten Jahren rapide verändern. Viele Arten müssen schon heute auf Grund der Erhitzung Ihrer Lebensräume in den Norden oder höhere Lagen fliehen. Die Bundesregierung fürchtet zudem klimatische kipppunkte, die zu… Weiterlesen »

Amazonas-Regenwald retten

Zur Entscheidung der brasilianischen Regierung, ein Bergbauvorhaben in einem Nationalpark zuzulassen erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutz:   Ein Bergbauvorhaben im Nationalpark Reserva Nacional do Cobre e Associados zerstört wertvolle und einzigartige Lebensräume. Obwohl der Amazonas-Regenwald einmalig und unersetzlich für unsere Erde ist, wird er dennoch massiv zerstört. Die Vernichtung von Wäldern ist ein riesiges… Weiterlesen »

Auswirkungen der Klimakrise

Ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des angesehenen Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat in einer neu veröffentlichten Studie erneut auf die dramatischen Auswirkungen der Klimakrise hingewiesen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass für Millionen von Menschen überlebenswichtige Existenzgrundlagen bedroht sind.