japan

Kein Ende in Sicht: Walfang in Japan

Zur Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs durch Japan, ab 1. Juli 2019 erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin: „Die Wiederaufnahme des kommerziellen Walfangs durch Japan ist ein herber Rückschlag für den internationalen Meeres- und Artenschutz. Erfolge die über Jahrzehnte für einzelne Populationen erkämpft worden sind, drohen nun dauerhaften Schaden zu nehmen. Die Hoffnung bleibt, dass durch… Weiterlesen »

Wirksamen Walschutz weltweit durchsetzen

Sehr geehrte Damen und Herren, Heute beginnt in Slowenien die Tagung der Internationalen Walfangkommission. Die Internationale Walfangkommission besteht 2016 seit 70 Jahren. Ihre größte Errungenschaft ist das seit 1986 geltende, weltweite Verbot des kommerziellen Walfangs. Eine Errungenschaft, die immer wieder verteidigt werden muss. Jährlich werden Tausende von Walen und Delfinen abgeschlachtet. Vor den Faröer Inseln, Island und… Weiterlesen »

Walfang: Tierquälerei durch Japan muss Konsequenzen haben

Zur Ankündigung Japans, erneut Wale zu jagen, erklären Nicole Maisch, Sprecherin für Tierschutzpolitik und Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: Japan setzt sich über geltendes Recht hinweg. Die Jagd auf Großwale ist seit 1986 verboten. Das hat Japan bisher ignoriert und unter dem Scheinargument der Wissenschaft weiter Wale gejagt und in den letzten Jahren über 10.000… Weiterlesen »

Internationale Gensuikin-Konferenz anlässlich des 69. Jahrestages der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki

Auf Einladung der japanischen Nichtregierungsorganisation Gensuikin habe ich vom 3. bis zum 9. August 2014 an der Internationalen Konferenz anlässlich des 69. Jahrestages der Atombombenabwürfe auf die Städte Hiroshima und Nagasaki teilgenommen. Am 6. August 1945 wurde über Hiroshima die erste im Krieg eingesetzte Atombombe abgeworfen. Schätzungsweise mehr als 70.000 Bewohner der westjapanischen Stadt waren… Weiterlesen »

Bundesregierung muss sich für den internationalen Schutz von Delfinen und Walen einsetzen

Zu der erneuten Abschlachtung von Delfinen in Japan erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutz und Parlamentarische Geschäftsführerin: Das jährliche Abschlachten von Delfinen in der japanischen Tajii-Bucht ist kein „traditioneller Fischfang“, sondern eine brutale Treibjagd, die sofort beendet werden muss. Die Bundesregierung muss gegenüber Japan klare Position beziehen und dem Treiben den Nährboden entziehen, indem sie ein… Weiterlesen »