Insektensterben

„Aktionsprogramm Insektenschutz“

Zum „Aktionsprogramm Insektenschutz“ der Bundesumweltministerin Svenja Schulze erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: „Das Insektensterben geht bei dieser Bundesregierung zum linken Ohr rein und zum rechten wieder raus. So lange die Bundesregierung die Agrarpolitik nicht reformiert, wird sie das Insektensterben nicht einmal verlangsamen. 60 Milliarden Euro werden gegenwärtig Jahr für Jahr

Tag der Biologischen Vielfalt– Artenreichtum endlich schützen

Zum Tag der Biologischen Vielfalt (Di., den 22.05.) erklärt Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin und Naturschutzpolitische Sprecherin:                          „Beim Artensterben steht es fünf nach 12. Es gibt kein Defizit der Erkenntnis – die Bundesregierung erkennt das Vogel-, Insekten- und Artensterben an, aber sie tut trotzdem… Weiterlesen »

Weltbienentag: Bundesregierung muss Kurswechsel für echten Bienenschutz einleiten

Zum Weltbienentag am 20.Mai erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutz: „Ich fordere von der Bundesregierung das Aussterben der Wildbienen in Deutschland zu stoppen. Es ist ein Skandal, dass die Bundesregierung sich dazu bereits 2007 verpflichtet hat, aber seitdem überhaupt nichts für ihren Schutz unternommen hat. Es ist erschreckend, dass in Deutschland die Hälfte aller Wildbienenarten auf der… Weiterlesen »

Mit dem Nabu durch die Börde

Die Insektenbiomasse ist vom Jahr 1982 bis 2017 in Deutschland stellenweise um bis zu 80 Prozent zurückgegangen. Daher sind Naturschutzprojekte zum Erhalt und zur Vergrößerung des Insektenbestandes lebensnotwendig. Insekten sind Nahrungsquelle für verschiedene Vogelarten, zudem sind beispielsweise Bienen, Hummeln und Schmetterlinge wichtige Bestäuber. Gemeinsam mit dem Naturschutzbund  Barleben e. V. (NABU) besuchte Steffi Lemke am… Weiterlesen »