Bundesregierung

Artenschutz und Herdenschutz zusammen denken

Zum heutigen Kabinettsbeschluss zum Thema Wolf erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: „Der heute vorgelegte Gesetzesentwurf der Bundesregierung zum Wolf gleicht einer Kapitulation der Umweltministerin Svenja Schulze. Die geplanten Änderungen bergen die Gefahr, ganze Wolfsrudel zum Abschuss freizugeben und konterkarieren die bisherigen Anstrengungen zum Ausgleich zwischen Nutztierhaltung und Artenschutz. Prävention und eine schnelle, unbürokratische Kompensation… Weiterlesen »

GEOMAR-Studie: Starke Belastung durch Fischerei in Schutzgebieten

Forscher des Helmholtzzentrums für Ozeanforschung Kiel – GEOMAR haben im Dezember gemeinsam mit internationalen Kolleg*innen eine Studie zum Fischfang in europäischen Meeresschutzgebieten in der amerikanischen Fachzeitschrift „Science Magazine“ veröffentlicht. Die Erkenntnisse geben großen Anlass zur Sorge, bezüglich des Zustands der europäischen Meeresschutzgebiete. Demnach sind zwar ca. 45 Prozent der deutschen und fast 30 Prozent der… Weiterlesen »

Anfrage an die Bundesregierung zeigt: Überdüngung geht weiter – Nährstoffeinträge in Ostsee gehen nicht zurück

Nährstoff- und Schadstoffeinträge aus Deutschland in die Ostsee stagnieren seit mehr als 10 Jahren, so die Antwort der Bundesregierung auf eine Schriftliche Frage der naturschutzpolitischen Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Steffi Lemke. Der überwiegende Teil des Stickstoffs (80%) sei auf die industrielle Landwirtschaft zurückzuführen.

Befragung der Bundeskanzlerin

Am 07. Juni 2018 stellte sich die Bundeskanzlerin erstmals den direkten Fragen der Bundestagsabgeordneten im Plenum. Steffi Lemke befragte Angela Merkel zur Plastiksteuer und was Sie gegen die Plastikvermüllung unternehmen möchte (ab 22:35)

Bahnbrücken bundesweit in marodem Zustand 

Zur heutigen Berichterstattung über das marode Bahnnetz in Deutschland erklärt Steffi Lemke MdB: „Wir brauchen Geld und Planungskapazitäten, um den Infrastrukturverfall zu stoppen. Die Bahninfrastruktur in Deutschland befindet sich in einem maroden Zustand. Das ist das Ergebnis der Antworten der Bundesregierung auf 16 Kleine Anfragen der Grünen-Bundestagsfraktion zum Zustand der Bahninfrastruktur in den deutschen Bundesländern.