Boden

Klimaschutz ist Waldschutz ist Klimaschutz

Durch die dramatische Klimakrise ist unser Wald in seiner Existenz bedroht. Zu wenig Regen, Stürme, Hitzewellen und lange Dürreperioden schädigen den Wald schon seit Jahren massiv. Wir brauchen Wälder, die der Klimakrise besser trotzen und dabei aktiven Klimaschutz betreiben. Dafür müssen dringend Maßnahmen für eine Waldwende in Angriff genommen werden, weg von Forstplantagen hin zu naturnahen… Weiterlesen »

Ein Drittel der Wildpflanzen bedroht

Die Zahlen zum Artensterben bei Wildpflanzen sind dramatisch: Knapp ein Drittel der Wildpflanzen in Deutschland sind gefährdet. Mindestens 149 Arten sind schon heute ausgestorben, das zeigt die Antwort der Bundesregierung auf unsere schriftliche Frage. Blütenpflanzen wie die Wiesen-Küchenschelle oder das Ackerwildkraut Flammen-Adonisröschen sind bedroht. Die Gefährdungssituation der Farn- und Blütenpflanzen hat sich insgesamt verschlechtert und auf… Weiterlesen »

Biodiversität im Boden

Zu den Antworten der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Biodiversität im Boden“erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin: „Das Artensterben hat unseren Boden erreicht. Um Pilze und Regenwürmer in Deutschland steht es schlecht. Auf der Roten Liste gefährdeter Arten stehen knapp 40% der Regenwurmarten und ein Viertel der Großpilze Deutschlands sind in ihrem Bestand gefährdet… Weiterlesen »

Wer Moore schützt, schützt das Klima!

Zum Welttag der Feuchtgebiete am 2. Februar erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: „Gesunde Moore sind der Garant für sauberes Trinkwasser, guten Boden und lebendige Artenvielfalt. Viele Moorböden sind durch intensive Landwirtschaft und Torfabbau dramatisch in ihren Funktionen beeinträchtigt. Das belastet das Klima. In Deutschland sind 37 Prozent der Emissionen aus der landwirtschaftlichen Nutzung auf… Weiterlesen »

Landdegradation: IPBES befürchtet bis zu 700 Millionen Menschen verlieren ihre Heimat

Zum heute vom Weltbiodiversitätsrat IPBES in Kolumbien veröffentlichten Bericht über weltweiten Verlust von gesunden Böden und Landdegradation erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin: „Die heute vom Weltbiodiversitätsrat präsentierten Ergebnisse sind ein weiterer alarmierender Ausdruck der Untätigkeit der Staatengemeinschaft beim Natur-, Umwelt- und Klimaschutz. Der Bericht offenbart: schon heute leiden 40% der Weltbevölkerung unter den… Weiterlesen »