Biodiversität

Bald Valentinstag ohne Turteltauben?

Steffi Lemke zur Antwort auf ihre schriftliche Frage an die Bundesregierung zum Thema Turteltauben: „Wir haben in den letzten 25 Jahren zwei Drittel der Turteltauben verloren. Wenn diese Entwicklung so weiter geht, werden unsere Enkel dieses Tier nicht mehr in der freien Natur kennen lernen können. Es ist alarmierend, mit welcher Geschwindigkeit ihr Verlust vonstattengeht… Weiterlesen »

Goldrausch der Tiefsee? Umwelt und Biodiversität schützen

Die Weltmeere befinden sich in einer historischen Krise. Sie sind erhitzt, versauert, übernutzt und leiden unter der Vermüllung durch Plastikmüll. Zusätzlich wird die Industrialisierung der Meere in Form von Ressourcenabbau, massiver Fischerei und zunehmender Schifffahrt weltweit vorangetrieben.   Eine der aktuellsten Debatten, befasst sich mit dem Thema Tiefseebergbau. Das Versprechen der Bergbauindustrie:  die Rohstoffe der… Weiterlesen »

Vertrag zum Meeresschutz

Zu den heute gestarteten UN-Verhandlungen über einen Vertrag zum Meeresschutz erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: „Meeresgebieten außerhalb der Zuständigkeit von Staaten fehlt bisher ein Rechtsrahmen für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Biodiversität. Die Bundesregierung muss dazu beitragen, die Verhandlungen für das internationale Abkommen im Rahmen der UNCLOS zügig voranzutreiben und zu einem… Weiterlesen »

Deutscher Bundestag mit starkem Zeichen für den internationalen Meeresschutz

Die Sitzungswoche in Berlin schließt mit einem tollen Erfolg für den Internationalen Meeresschutz. Im Weddellmeer der Antarktis soll in diesem Herbst das größte Meeresschutzgebiet der Erde entstehen. Deutschland hat gemeinsam mit der Europäischen Union bei der Kommission zur Erhaltung der lebenden Meeresschätze der Antarktis (CCAMLR) einen Antrag für ein entsprechendes Schutzgebiet eingereicht. Doch der Widerstand… Weiterlesen »

93% der Flüsse in keinem guten ökologischen Zustand

Flüsse sind Lebensadern unserer Landschaft und Schwerpunkt des Artenreichtums. Doch die biologische Vielfalt und das Ökosystem Fluss sind akut bedroht, das zeigt die Kleine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion eindrücklich. Begradigte, verengte und vertiefte Flüsse voller Ackergifte und Dünger aus der Landwirtschaft können vielen Tieren und Pflanzen keinen Lebensraum mehr bieten.