artenvielfalt

Volksbegehren muss Weckruf sein!

Zum Volksbegehren „Rettet die Bienen“ erklären Anton Hofreiter, Fraktionsvorsitzender, und Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: „Die Beteiligung an diesem Volksbegehren ist überwältigend. Die Menschen in Bayern wollen nicht länger die Zerstörung ihrer natürlichen Lebensgrundlagen dulden. Jetzt liegt der Ball bei der bayrischen Staatsregierung. Sie muss endlich das Ruder rumreißen und die Arten und Lebensräume schützen, statt sie… Weiterlesen »

Wer Moore schützt, schützt das Klima!

Zum Welttag der Feuchtgebiete am 2. Februar erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: „Gesunde Moore sind der Garant für sauberes Trinkwasser, guten Boden und lebendige Artenvielfalt. Viele Moorböden sind durch intensive Landwirtschaft und Torfabbau dramatisch in ihren Funktionen beeinträchtigt. Das belastet das Klima. In Deutschland sind 37 Prozent der Emissionen aus der landwirtschaftlichen Nutzung auf… Weiterlesen »

Mehr als tausend Fälle von Wilderei

Wilderei ist auch in Deutschland ein Problem. Die Antwort auf Steffi Lemkes Kleine Anfrage zeigt, dass die Kriminalstatistik 1.020 Fälle von illegalen Tötungen von Wildtieren allein in 2017 erfasst hat. Diese Zahl ist seit mindestens 10 Jahren konstant hoch und beinhaltet noch nicht die hohe Dunkelziffer, aufgrund der mangelnden Erfassung. Steffi Lemke: „Wilderei in Deutschland… Weiterlesen »

Orchideen in der Altmark

Am 29. Mai 2018 besuchte Steffi Lemke die Orchideenwiese in Klötze (Altmark). Sie folgte der Einladung des engagierten Klötzers Jürgen Lemke. Dieser engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich für die Orchideenwiese, welche sich in einer Moorsenke befindet und sich vor etwa 250.000 Jahren in der Nacheiszeit gebildet hat. Wildwachsende Orchideen sind in Deutschland sehr selten.

Tag der Biologischen Vielfalt– Artenreichtum endlich schützen

Zum Tag der Biologischen Vielfalt (Di., den 22.05.) erklärt Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin und Naturschutzpolitische Sprecherin:                          „Beim Artensterben steht es fünf nach 12. Es gibt kein Defizit der Erkenntnis – die Bundesregierung erkennt das Vogel-, Insekten- und Artensterben an, aber sie tut trotzdem… Weiterlesen »