Arktis

Fachgespräch Klimakrise: Das Eis schmilzt – Arktis und Antarktis im Überlebenskampf

  Die Klimakrise in der Arktis schreitet doppelt so schnell voran wie im globalen Durchschnitt und auch in der Antarktis ist im vergangenen Jahr die Klimaerhitzung endgültig angekommen. An den Polen werden jeden Monat neue Negativrekorde gemessen und der Meeresspiegel ist in den letzten Jahren dramatisch gestiegen. Die Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage… Weiterlesen »

Die Arktis ist existentiell bedroht

Zu den Antworten der Kleinen Anfrage „Position der Bundesregierung zur Klimakrise und Eisschmelze in der Arktis“ (Drs. 18/11887) erklärt Steffi Lemke, naturschutzpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion: „Die Grönländischen Gletscher schmelzen im Eiltempo. Die Erhitzung der Arktis verläuft doppelt so schnell wie im globalen Durchschnitt. Meeresspiegelanstieg, Wetterextreme und Klimakrise – all das ist der Bundesregierung bekannt… Weiterlesen »

Umweltgefährdende Notfälle in der Antarktis

Steffi Lemke (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN): Mehr als ein Jahrzehnt ist es her, dass die Internationalen Vertragsstaaten des 1961 in Kraft getretenen Antarktis-Vertrags in Stockholm zusammengekommen sind, um Einigung über Haftungsfragen bei umweltgefährdenden Notfällen in der Antarktis zu erzielen. Und so hat es auch länger als ein Jahrzehnt gedauert, damit die Bundesregierung nun endlich die Anlage… Weiterlesen »

Besuch bei GEOMAR – Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel

Auch im Jahr 2017 wird das Thema Meeresschutz Schwerpunkt meiner politischen Arbeit sein. Die sich aktuell dramatisch zuspitzende Situation in der Arktis – mit monatlich neuen Rekordzahlen bei der Eisschmelze – verlangt genauso viel Aufmerksamkeit, wie die fortschreitenden   Internationalen Verhandlungen bei den Vereinten Nationen um effektiven Meeresschutz global zu implementieren. Als grüne Bundestagsfraktion werden wir der Bundesregierung… Weiterlesen »

Schutz statt Ausverkauf der Arktis

[Zeige Bilder-Liste] Durch die fortschreitende Erderwärmung wird das Eis in den arktischen Regionen weiter schmelzen. Das weckt Begehrlichkeiten zur Ausbeutung der Region. Russland, die USA, Kanada, Norwegen und Dänemark beanspruchen Gebiete rund um den Nordpol (Grafik siehe Bildergalerie oben) und planen verstärkte Aktivitäten im Abbau von Rohstoffen. Die Seeschifffahrt plant, die kürzeren Handelswege zwischen Europa… Weiterlesen »