Gewässer jetzt schützen

Zum vom BUND veröffentlichten Gewässerreport und Start ihrer Kampagne „Rette unser Wasser“ erklären Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin, und Bettina Hoffmann, umweltpolitische Sprecherin:

Studie um Studie zeigt, unseren Flüssen und Seen geht es schlecht, dabei ist Wasser die Quelle des Lebens und Flüsse sind die Lebensadern unserer Landschaft.

Dieser Report zeigt das Ausmaß der Probleme deutlich auf: Unsere Flüsse leiden unter der Vergüllung und Ackergiften aus der Landwirtschaft, sie leiden an Um- und Ausbauten. Frei fließende Flüsse in Deutschland sind eine große Seltenheit geworden. (mehr …)

Mit dem Nabu durch die Börde

Heckrinder bei Samswegen: Heckrinder Bildrechte: Landkreis Börde

Die Insektenbiomasse ist vom Jahr 1982 bis 2017 in Deutschland stellenweise um bis zu 80 Prozent zurückgegangen. Daher sind Naturschutzprojekte zum Erhalt und zur Vergrößerung des Insektenbestandes lebensnotwendig. Insekten sind Nahrungsquelle für verschiedene Vogelarten, zudem sind beispielsweise Bienen, Hummeln und Schmetterlinge wichtige Bestäuber.

Gemeinsam mit dem Naturschutzbund  Barleben e. V. (NABU) besuchte Steffi Lemke am 8. Mai 2018 verschiedene Projekte zum Schutz und Erhalt der Biologischen Vielfalt im Landkreis Börde.

(mehr …)

Tag der Pflege

Steffi Lemke imd Gespräch mit MitarbeiterInnen der Avendi Waldsiedlung Bildrechte: Olga Wollmann

Am 12. Mai ist der Tag der Pflege. Ein Thema, dass in Dessau-Roßlau, der drittältesten Stadt Europas gemessen am Altersdurchschnitt – jeden Tag Relevanz hat. Im Rahmen der Pflegewoche der Grünen Bundestagsfraktion besuchte Steffi Lemke am Montag, den 07. Mai, die Avendi Waldsiedlung. Hier gibt es 53 vollstationäre Pflegeplätze für Menschen, die auf Pflege in unterschiedlicher Form angewiesen sind. Die Dessauer Bundestagsabgeordnete informierte sich über den Arbeitsalltag in der Pflege und sprach dazu mit der Heimleiterin, dem Pflegedienstleiter und weiteren Mitarbeiterinnen der Einrichtung. (mehr …)

Nachtigallenwanderung in der Lutherstadt Wittenberg

„Im Frühling stehen die Nachtigallen vor einer entscheidenden Wahl – Wer soll die Partnerin/der Partner für die kommende Saison und die schönste Zeit des Jahres werden?“ Diese Frage stellte Steffi Lemke an den Anfang eines Spaziergangs um den Tierpark in Lutherstadt Wittenberg an den Vogelexperte und Umweltpreisträger Dr. Ernst Paul Dörfler. (mehr …)

Fraktionsbeschluss: Insekten- und Vogelsterben stoppen!

Vom 2. bis 4. Mai 2018 traf sich die grüne Bundestagsfraktion zur Klausur in Weimar. Dort hat sie sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit dem Thema „Was unsere Gesellschaft zusammenhält“ beschäftigt. Im Mittelpunkt standen die Fragen: Wer sind wir als Gesellschaft, was prägt uns, was ist uns wichtig, und was kommt auf uns zu? Dabei ging es auch um das Insekten- und Vogelsterben. In unseren Landschaften ist es stiller und eintöniger geworden. Einige Vogel- und Insektenarten sind schon ganz verschwunden, weil ihre gesamte Art in Deutschland ausgestorben ist. (mehr …)