Auswirkungen der Klimakrise

Ein Team von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des angesehenen Massachusetts Institute of Technology (MIT) hat in einer neu veröffentlichten Studie erneut auf die dramatischen Auswirkungen der Klimakrise hingewiesen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass für Millionen von Menschen überlebenswichtige Existenzgrundlagen bedroht sind.

(mehr …)

Sintfluten, Waldbrände und Klimaschutz

Europa ächzt unter diesem Sommer. In Berlin laufen im Dauerregen die Keller voll. Hildesheim, Goslar und andere Städte werden von ansonsten harmlosen kleinen Flüssen überschwemmt. Währenddessen leidet Südeuropa unter Hitze, Trockenheit und Waldbränden. Ist das schon der Klimawandel? Die Antwort lautet: Ja. Selbstverständlich kann nicht jeder einzelne Gewittersturm und jeder Starkregen mit dem Klimawandel erklärt werden. Aber die Klimaforschung ist sich einig, dass solche Extremwetterereignisse bereits zunehmen. Darüber hat unter anderem der Bayerische Rundfunk auf seiner Website berichtet. Für die Regenfälle ist das auch einfach zu erklären: Wärmere Luft nimmt mehr Wasser auf, das auch wieder abregnet. Weiterlesen…

Ein Jahr in die USA

Elisa Engelmann aus Bad Schmiedeberg und Steffi Lemke

Ein Jahr in die USA – für die Schülerin Elisa Engelmann aus Bad Schmiedeberg in Sachsen-Anhalt geht es in einer Woche los. Die 17-jährige hat sich als Austauschschülerin im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms für ein Jahr in den USA beworben. Nach dem Auswahlverfahren entschied sich Steffi Lemke in diesem Jahr Patin für Elisa zu sein. (mehr …)

Es ist genug Ehe für alle da

Zur Verabschiedung des Gesetzentwurfes zur Ehe für alle erklärt Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen:

„Wir haben es geschafft! Der Bundestag hat heute endlich „ja“ gesagt. Ja zu gleichen Rechten für alle, die sich lieben. Ja zur Vielfalt in unserem Land, die Lesben und Schwule genauso einschließt wie Heterosexuelle. Ja zum Respekt für alle Menschen unabhängig vor deren sexueller Orientierung. (mehr …)

Ökologie und Ökonomie an der Elbe zusammenbringen – Sohlerosion stoppen

Steffi Lemke, Naturschutzpolitische Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, zur gestrigen Debatte im Bundestag zum Gesamtkonzept Elbe: 

„Das Gesamtkonzept verdient seinen Namen nicht. Es hat das Ziel Ökonomie und Ökologie zusammenzubringen, doch wichtige Fragen wurden ausgeklammert und verschoben. Sie sollen in einem noch unklaren Folgeprozess behandelt werden. Es kann nicht sein, dass einerseits für die Schifffahrt quantifizierbare Ziele im Gesamtkonzept festgelegt wurden, andererseits aber Ziele für den Naturschutz nebulös bleiben. (mehr …)