Das Lauschen im Walde

Messturm des TERENO Klima-Wald-Observatoriums Foto: Tilo Bremer

Dessauer Bundestagsabgeordnete Steffi Lemke besucht das TERENO Klima-Wald-Observatorium im Hohen Holz

Am Mittwoch, den 07.03., besuchte Steffi Lemke das TERENO Klima-Wald-Observatorium im Hohen Holz/ Oschersleben. Kernstück des Observatoriums des Helmholtz-Zentrums ist ein 50 Meter hoher Turm, der Langzeitdaten von Boden, Luft und Bäumen sammelt. (mehr …)

Artensterben stoppen!

Vom Aussterben bedrohtes Kurzschwanz-Känguru (Quokka).

Zum Internationalen Tag des Artenschutzes am 3. März erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: „Das Artensterben geht ungebremst weiter – inzwischen gilt ein Drittel aller Arten weltweit als akut bedroht. Dieser Verlust an Tieren und Pflanzen ist unumkehrbar und bringt kaum kalkulierbare Risiken für unser Ökosystem, das wie ein Netz funktioniert. Fehlen immer mehr Arten, bricht das Netz irgendwann zusammen und wir verlieren damit unsere Lebensgrundlagen und die der kommenden Generationen. (mehr …)

Rettung des Bialowieza – Besuch vor Ort

Abholzungen im Naturschutzgebiet Bialowieza.

In der vergangenen Woche habe ich mich in Polen mit Umweltorganisationen und Aktivist*innen getroffen, die für den Erhalt des Bialowieza Waldes kämpfen. Der Bialowieza gilt als einer der letzten Urwälder Europas und liegt im Grenzgebiet zwischen Polen und Weißrussland. Mit rund 20.000 Tierarten und den mit bis zu 50 Metern höchsten Bäumen Europas, gilt der Bialowieza als eine Schatzkammer der Artenvielfalt. Selbst Wisente – das sogenannte europäische Bison – sind heimisch in diesem besonderen Urwald. (mehr …)

Orang-Utans auf Borneo sterben aus

© scornish/flickr (CC BY 2.0)

© scornish/flickr (CC BY 2.0)

Zu den Ergebnissen einer Langzeit-Studie, veröffentlicht im Fachjournal Current Biolog, zu den immer dramatischeren Ausmaßen des Sterbens von Orang-Utans erklärt Steffi Lemke, naturschutzpolitische Sprecherin:

„Der Orang-Utan auf Borneo wird aussterben, wenn der tropische Regenwald mit seiner Artenvielfalt, seiner Bedeutung als Wasser- und Kohlenstoffspeicher und seiner wichtigen Rolle für das Klima  als Lebensraum nicht endlich geschützt wird. Palmöl und Holzeinschlag sind Haupttreiber für die Zerstörung von Regenwald und den Tod unzähliger Orang-Utans – mit allen negativen Konsequenzen für Artenvielfalt und Klima, für Land- und Menschenrechte. (mehr …)