Die Problem-Eisbärenstreichlerin?

Sehr geehrter Herr Oettinger,

ich bekenne mich heute dazu, eine „Eisbärenstreichlerin“ zu sein. Und ich würde auch gern ein guter Mensch sein – schaff ich vermutlich nicht immer.

Ob Sie ein guter Mensch sein möchten, weiß ich nicht. Ich bin mir auch nicht sicher, ob sich Eisbären von Ihnen überhaupt streicheln lassen würden. Sicher bin ich mir allerdings in Einem: Wenn Sie so könnten, wie Sie wollten, würde das größte lebende Landraubtier innerhalb der nächsten 40-50 Jahre ausgerottet sein. Das betrifft Sie vielleicht nicht mehr. Mich vielleicht auch nicht. Unsere Kinder ganz sicher.

Und ich bin mir sicher, dass man zum Eisbärensteicheln Mut braucht. Nicht in freier Wildbahn – da wäre dieser Versuch schlicht unklug. Aber im politischen Sinne braucht es Mut, für Zukunft zu streiten und der heute lebenden Generation – also uns – zu sagen, dass wir über unsere Verhältnisse und auf Kosten unserer Kinder leben. Und diesen Mut bringen weder Sie, noch Frau Merkel, noch Herr Altmaier auf. Bei Frau Merkel reichte der Mut gerade noch, um sich mit Sigmar Gabriel 2007 vor einem Gletscher fotografieren zu lassen. Wow!

Den Mut und das Können, die deutsche und europäische Wirtschaft in das Nachhaltigkeitszeitalter zu begleiten und damit Wertschöpfung auch in Zukunft zu ermöglichen, haben Sie jedoch nicht.

Wenn Eisbärenstreicheln heißt,

  • Deutschland in Sachen Umwelttechnologie zum Weltmarktführer zu machen,
  • Mobilitätskonzepte für das 21. Jahrhundert gemeinsam mit der Automobilindustrie zu entwickeln,
  • Ingenieurskunst für zukunftsweisende Technologien den grünen Teppich auszubreiten,
  •  uns mit einer ernstgemeinten Energiewende von teuren fossilen Energieträgern unabhängig zu machen
  •  mit Erneuerbaren Energien und Umwelttechnik Hundertausende Arbeitsplätze zu sichern,
  • und unsere Erde für unsere Kinder und Enkel zu schützen,

dann will ich unbedingt Eisbärenstreicherlin sein, Herr Öttinger!

Sie leben in der Vergangenheit und können deshalb weder Gegenwart noch Zukunft gestalten.

Tun Sie doch bitte den Eisbären den Gefallen und räumen Sie die Scholle, bevor sie weg geschmolzen ist.

Beste Grüße!

Steffi Lemke

 

P.S. Diesen Brief habe ich, um Papier zu sparen, heute nicht abgeschickt.

 

Hier der Artikel: Öttinger wettert gegen die Eisbärenstreichler auf www.welt.de

WWF warnt: Eisbären sterben bis 2050 aus auf www. handelsblatt.com

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld