Umweltproblem Mikroplastik – Schulprojekt

Mikroplastik ist eines der drängendsten aktuellen Umweltprobleme: Kleinste Plastikpartikel, beigemischt in Kosmetika oder als zerriebene Partikel größerer Plastikabfälle, verteilen sich in unserer Natur und den Weltmeeren. Die Schülerin Franziska Vollmer von der Freien Waldorfschule Esslingen (Baden-Württemberg) hat sich in ihrer Jahresarbeit mit diesem hochpolitischen Thema auseinandergesetzt, die Hintergründe und die Problematik anschaulich erläutert und dazu auch Steffi Lemke MdB im Deutschen Bundestag interviewt. 

Dazu schreibt sie:

Im Rahmen einer Projektarbeit für die Schule habe ich mich mit dem Thema Mikroplastik befasst. Ich entschied mich für dieses Thema, da Mikroplastik eines der größten Probleme unserer heutigen Gesellschaft darstellt und trotz dessen so wenig Leute darüber Bescheid wissen. Am 28.02.2018 hatte ich also das große Los gezogen und wurde von Frau Lemke und ihren Mitarbeitern in den Bundestag eingeladen. Mir wurde an diesem Tag die Möglichkeit geboten all meine Fragen bezüglich dem Thema Mikroplastik zustellen. Ich durfte aber auch eine Plenarsitzung und eine Sitzung des Umweltausschusses miterleben, was ein unvergessliches Erlebnis war. Das Highlight des Tages war jedoch das Interview mit Frau Lemke. Ich wurde in Berlin von dem Bundestagsbüro von Steffi Lemke so herzlich in Empfang genommen, wie selten zuvor. Ich bin unglaublich dankbar für diesen aufschlussreichen und unvergesslichen Tag im Bundestag.

Hier finden Sie die Jahresarbeit von Franziska Vollmer.

Steffi Lemke und Team danken Franziska für ihre spannende Recherche und wünschen ihr für das anstehende Abitur alles Gute und viel Erfolg!

Teile diesen Inhalt: