93% der Flüsse in keinem guten ökologischen Zustand

Flüsse sind Lebensadern unserer Landschaft und Schwerpunkt des Artenreichtums. Doch die biologische Vielfalt und das Ökosystem Fluss sind akut bedroht, das zeigt die Kleine Anfrage der grünen Bundestagsfraktion eindrücklich. Begradigte, verengte und vertiefte Flüsse voller Ackergifte und Dünger aus der Landwirtschaft können vielen Tieren und Pflanzen keinen Lebensraum mehr bieten.

Es ist alarmierend, 93% der Flüsse sind in keinem guten ökologischen Zustand. In diesen Flussabschnitten können die ursprünglich vorkommenden Fische und Wasserpflanzen nicht mehr leben. Und von den 74 deutschen Küstengewässern ist keines in einem sehr gutem oder gutem ökologischen Zustand.

Auch der artenreiche Lebensraum entlang der Flüsse wurde weitgehend zerstört. 80 Prozent der Auen sind von Verlust bedroht. Nur 10% der Auen in Deutschland sind aktuell funktionsfähig und können Wasser filtern und vor Hochwasser schützen.

Es ist völlig offen, wie die europäische Wasserrahmenrichtlinie bis 2021 umgesetzt und ein guter ökologischer Zustand an allen Flüssen hergestellt werden kann. Bund und Länder müssen mehr für den Schutz der frei fließenden Flüsse tun.

Hintergrund: Die Zahlen basieren auf die Kleine Anfrage „Biodiversität in und an Flüssen“ der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/01128)

Weitere Informationen zu diesem Thema sind auf der Seite der Grünen Bundestagsfraktion zu finden.

 

Teile diesen Inhalt:

  1. Jörg Schneider

    Liebe Steffi Lemke,
    ich arbeite seid 25 Jahren als selbständiger Fischökologe und Gutachter – entsprechend verfolge ich die Entwicklung der Umsetzung der WRRL sehr intensiv. Für die Defizite tragen aber wir Grüne eine maßgebliche Verantwortung. Es war doch grüne Politik, die den unsäglichen und ineffizienten Ausbau der Kleinwasserkraftwerke forciert hat! Anlagen mit einer Leistung kleiner 5 MW bringen im Energiemix gar nichts, richten aber schon durch den Aufstau genau die Schäden an, die jetzt beklagt werden. Die 7.500 deutschen Kleinwasserkraftwerke unter 5 MW Ausbau erzeugen grade 0,3% unserer Energie. Sie stehen fast in jedem Bach oder Fluss.
    Wacht bitte endlich auf!
    Best fishes,
    Jörg Schneider

    Antworten

Artikel kommentieren

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Bitte gib den folgenden Text ein * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Pflichtfeld