Palmöl: Unternehmen lassen Versprechungen keine Taten folgen

Zu der heute veröffentlichten Studie von Greenpeace über Palmöl aus möglicher Regenwaldzerstörung in den Lieferketten großer Unternehmen erklärt Steffi Lemke MdB, Parlamentarische Geschäftsführerin:

„Die Ankündigung vieler Unternehmen ihre Lieferketten frei von Palmöl aus Entwaldung zu halten, entpuppt sich als leeres Versprechen. Erschreckend, dass kaum ein untersuchtes Unternehmen nachweisen kann, wo genau ihr Palmöl herkommt. Unternehmen müssen ihrer Verantwortung für Natur, Klima und Menschen nachkommen und Taten folgen lassen.Palmöl aus Regenwaldzerstörung hat im Supermarkt nichts zu suchen. Entwaldung, Wandbrände, Freisetzung von klimaschädlichen Gasen, die Verletzung von Menschen- und Landrechten – all diese Probleme sind längst bekannt, doch die Zerstörung geht ungebremst weiter. Dabei brauchen wir einen gesunden Regenwald als grüne Lunge und Wasserspeicher, als  Hort des biologischen Reichtums unserer Erde und als Lebensgrundlage für Millionen von Menschen. Die Greenpeace-Studie deckt auf, dass Unternehmen trotz zahlreicher Bekundungen weiterhin tatenlos bleiben damit ihre Kunden hinters Licht führen. Auch die Politik ist gefragt. Wir müssen weg davon, Palmöl aus Regenwaldzerstörung nach Deutschland und in die EU zu importieren. Wir müssen verbindliche Umwelt- und Sozialstandards für sämtliche Palmölimporte in die EU verankern und entwaldungsfreie Lieferketten sicherstellen. Dafür braucht es stärkere Zertifikate und eine unabhängige Kontrollinstanz, welche die Einhaltung gesetzlicher Mindeststandards überprüft. Die Resolution des Europäischen Parlamentes in diesem Frühjahr war bereits ein guter erster Schritt. Die Europäische Kommission muss die Empfehlungen jetzt umsetzen, um den Verbrauch von Palmöl zu senken und die schädlichen Auswirkungen der globalen Palmölproduktion langfristig einzudämmen.“

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Bitte gib den folgenden Text ein * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Pflichtfeld