Ein Apfelbaum für den Klimaschutz

2016-12-21-photo-00000112Am kürzesten Tag des Jahres, zur Wintersonnenwende, pflanzte Steffi Lemke einen Apfelbaum in einen Gemeinschaftsgarten der Urbanen Farm Dessau. Der kleine Jonagold war ein Geschenk des Landesverbandes zur Listenwahl. Nun spendete Steffi Lemke ihn dem Projekt Urbane Farm Dessau – Die Stadtlandschaft produktiv. Ziel dieses Projektes ist es, auf innerstädtischen Brachflächen unter anderem Gemeinschaftsgärten anzulegen. Durch eine kultivierende Pflege und produktive Bewirtschaftung werden so lokale Wertschöpfungsprozesse in Gang gesetzt, Gemeinschaft soll gestiftet werden, Lern- und Lehrerfahrungen ermöglicht. Vor dem Sozial- kulturellen Frauenzentrum Dessau befindet sich so ein kleiner Gemeinschaftsgarten. Der Apfelbaum ergänzt ab jetzt die drei Hochbeete. „Es war kalt. Aber es war sehr schön zu sehen, wie sich das Projekt entwickelt hat, wie viele Ideen bereits umgesetzt wurden. Und auch beruhigend zu hören, dass es noch genügend Ideen und Visionen gibt, die aktives Stadtleben mit Artenschutz und Nachhaltigkeit zu verbinden suchen.“ so Lemke nach getaner Arbeit.

Teile diesen Inhalt: