Klimakrise im Meer – Erwärmung, Versauerung und Korallensterben

Datum: 1. November 2016 von 10 bis 13 Uhr

Ort: Deutscher Bundestag, 11011 Berlin

Mehrere Wissenschaftler*innen haben vor Kurzem den massiven Rückgang der Korallen im Great Barrier Reef ausführlich dokumentiert: etwa die Hälfte der Korallen ist bereits vernichtet! Die sogenannten Regenwälder der Meere sind am Sterben, obwohl sie für den Menschen und die Natur aufgrund ihrer vielfältigen wirtschaftlichen und ökologischen Bedeutung unverzichtbar sind. Die Hauptursache für das schleichende, aber immer bedrohlicher werdende Korallensterben ist die Klimakrise: Denn sowohl der Anstieg der Meerestemperatur als auch die Versauerung der Meere durch die zunehmende Aufnahme von CO2 aus der Luft töten Korallen, lassen Nahrungsketten kollabieren und werden sich massiv auf den Tourismus auswirken. Dabei sind nicht nur die bekannten Tauchreviere wie das Great Barrier Reef in Gefahr, auch die Nord – und Ostsee spüren die Klimakrise.

Was geht da im Meer vor sich? Wie wirkt sich die Klimakrise auf die Ozeane aus? Welche Folgen bringt das mit sich und haben wir den Tipping Point schon überschritten? Was ist zu retten und was muss dafür getan werden?

Wir laden Sie herzlich ein, diese und andere Fragen mit uns zu diskutieren.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Bitte gib den folgenden Text ein * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Pflichtfeld