Schutzloses Meer – Wann werden Nord- und Ostsee endlich effektiv geschützt?

Podiumsdiskussion der Heinrich Böll Stiftung mit Steffi Lemke:

Die (deutsche) Nord- und Ostsee sind in keinem guten ökologischen Zustand. Über 30 % der Meeresarten gelten als nachweislich gefährdet. Und das, obwohl es bereits seit 2004 ausgewiesene Schutzgebiete gibt, die fast die Hälfte der deutschen Nord- und Ostsee umfassen. Insbesondere die Grundschleppnetzfischerei, der stark überhöhte Nährstoffeintrag und der Abbau mariner Rohstoffe sowie weitere Einflüsse wie Schadstoffeinträge und Klimawandel sind für die Verschlechterung der Situation und den Rückgang der Arten verantwortlich. (mehr …)

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Bitte gib den folgenden Text ein * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Pflichtfeld