Tag des Artenschutzes – Kinder für Artenschutz begeistern

@SteffiLemke

@SteffiLemke

Eine Exkursion mit zwölf Kindern der Wittenberger Kita „Himmelschlüsselchen“ zur nahegelegenen Elbe nahmen Steffi Lemke und Dr. Ernst Paul Dörfler (EuroNatur-Preisträger) zum Anlass, die Kinder für das Leben der Tiere in diesem Lebensraum zu begeistern. Gleich zu Beginn der Tour entdeckten sie abgenagte Holzstämme und wussten, dass dies das Werk von Bibern war. Sie waren jedoch erstaunt als sie von Dr. Dörfler erfuhren, dass Biber rote Zähne haben, voller Eisen, mit denen sie so kräftig zubeißen können.

Die vielen Baumhöhlen faszinierten die Kinder. Sie lernten, dass sie Winterschutz für Vögel bieten, die bei uns überwintern. Auch artgeschützte Hornissen nutzen die Höhlen, wie die Kinder an den Überresten der Nester und Waben erkennen konnten.

@SteffiLemke

@SteffiLemke

Doch auch der unübersehbare Müll im Uferbereich der Elbe blieb nicht unkommentiert. Die Kinder fragten sich, ob die Tiere dies wohl als ungenießbar erkennen, oder ob sie doch zu neugierig sind und versuchen, ihn zu fressen. Steffi Lemke berichtet ihnen, dass leider doch viele Tiere, vor allem auch im Meer, genau dies nicht erkennen. Sie erkranken und sterben an unverdautem Plasik.

Die gute Nachricht am Ende dieser Exkursion war, dass diese Kinder sehr genau um diesen Umstand wissen und sehr eifrig darauf bedacht waren, nichts liegen zu lassen. Sie werden sicher auch beim Spaziergehen mit Familie und Freunden ihr Wissen nicht für sich behalten und damit dazu beitragen, den Lebensraum Elbe zu schützen.

 

 

Teile diesen Inhalt: