Gentechnik-Tiere. Unkontrollierbares Risiko

Heiko Stuckmann  / pixelio.de

Heiko Stuckmann / pixelio.de

Derzeit findet eine regelrechte Kampagne zur Einführung von gentechnisch veränderten Tieren in der Landwirtschaft statt. Als angebliche Ziele müssen die Sicherung der Welternährung sowie Schutz vor Krankheiten und Allergien herhalten. Doch die Risiken sind nicht absehbar, die Ausbreitung ist nicht kontrollierbar.

Steffi Lemke, naturschutzpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion, dazu:

„Wir brauchen jetzt in Europa Regeln zum Schutz von Mensch und Umwelt, gerade mit Blick auf die Handelsabkommen mit den USA und Kanada. Sonst haben wir am Ende Gentechnik-Produkte auf dem Teller und in der Natur, die möglicherweise an allen Prüfverfahren vorbei geschleust wurden und deren negative Folgen sich nicht mehr zurückholen lassen.“ (mehr…)

Teile diesen Inhalt: