„Eine andere Heimat“ – Jugendmedienworkshop für junge Journalistinnen und Journalisten

Schussbereit by Martin Jäger  @pixelio.de

Schussbereit by Martin Jäger @pixelio.de

Etwa 60 Millionen Menschen sind weltweit auf der Flucht. Viele von ihnen suchen Schutz in Europa, Deutschland und auch Sachsen-Anhalt.

Die gegenwärtige Situation stellt für Gesellschaft und Politik eine Herausforderung dar: Wer sind die Geflüchteten und vor welchem Schicksal sind sie geflohen? Wie kann Deutschland die Flüchtlingskrise gestalten und meistern? Welche Perspektiven können wir den Geflüchteten bieten?

Der Jugendmedienworkshop „Eine andere Heimat“ greift diese Fragen auf und bietet medieninteressierten Nachwuchsjournalistinnen und –journalisten die Möglichkeit, eine Woche lang hinter die Kulissen des parlamentarischen und medialen Geschehens in der Hauptstadt zu blicken:

Dazu lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e. V. vom 24. bis 30. April 2016 zum inzwischen dreizehnten Mal 30 junge Medienmacherinnen und Medienmacher nach Berlin ein.

Auch Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin der grünen Bundestagsfraktion, unterstützt den Workshop unter Schirmherrschaft der Vizepräsidentin des Bundestags Petra Pau:

„Es ist wichtig, interessierten Jugendlichen eine Plattform zu einer solch zentralen Debatte bieten.“ Für die grüne Bundestagsabgeordnete aus Sachsen-Anhalt ist der Workshop daher eine gelungene Chance, junge Talente zu fördern.

Auch für die Jugendlichen selbst ist der Workshop eine einmalige Chance:

Sie setzen sich im direkten Austausch mit Expertinnen und Experten mit den flüchtlingspolitischen Debatten der Bundespolitik auseinander. Dazu hospitieren sie in Redaktionen, lernen Hauptstadt-Journalisten kennen, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen, besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag und erstellen eine Ausgabe des Jugendmagazins politikorange mit eigenen Berichten.

Der Workshop wendet sich an junge Menschen, die ein besonderes Interesse an Journalismus, Medien und Politik haben.

„So eine Möglichkeit bietet sich nicht alle Tage“, verdeutlicht die bündnisgrüne Abgeordnete Steffi Lemke. „Interessierte Jugendliche sollten sich unbedingt anmelden.“

Bewerben können sich motivierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren mit einem journalistischen Beitrag zum Thema des Workshops. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2016. Anschließend wird eine Jury aus den Bewerbungsbeiträgen die Teilnehmenden auswählen.

Eingereicht werden können Artikel, Video-/Audiobeiträge oder Fotoarbeiten. Nähere Informationen zum Workshop und zur Bewerbung finden sich auf http://www.jugendpresse.de/bundestag.

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.

Bitte gib den folgenden Text ein * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* Pflichtfeld