Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt und meine Geburtsstadt Dessau haben mich politisch und persönlich tief geprägt. Der Erhalt unserer einzigartigen Landschaft, unseres reichen kulturellen Erbes und die Stärkung unserer vielfältigen Zivilgesellschaft sind und werden weiterhin die Schwerpunkte meiner politischen Arbeit bilden. Von Stendal bis zum Burgenlandkreis werde ich mich dafür einsetze, dass Sachsen-Anhalt auch in Zukunft ein offenes, modernes und prosperierendes Bundesland bleibt.

Kohle hat auf Dauer keine Zukunft

Statement Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin zu den Äußerungen von Ministerpräsident Haselhoff zur geplanten Abgabe für alte Kohlekraftwerke: Ich nehme die Bedeutung für Arbeitsplätze und Strukturen in Sachsen-Anhalt sehr ernst. Angesichts der Klimakrise gilt es, den erforderlichen Strukturwandel einzuleiten, um über Innovationen und alternative Investitionen dem Land eine wirtschaftliche Perspektive zu geben. Die großen Koalitionen im… Weiterlesen »

Fragestunde im Bundestag: Maßnahmen zur Stärkung der Zivilgesellschaft

Nach dem Rücktritt des Bürgermeisters von Tröglitz wurde primär darüber diskutiert, was am Versammlungsrecht geändert werden muss. Es kann jedoch nicht in erster Linie darum gehen über das Versammlungsrecht zu diskutieren. Dem Problem wird nicht dadurch Abhilfe geschaffen, wenn Demonstrationen zukünftig 100 Meter am Haus eines Bürgermeisters vorbei gehen. Vielmehr muss es darum gehen, das… Weiterlesen »

Pressemitteilung: Aufruf zu Protesten gegen das Schweinehochhaus in Maasdorf

Steffi Lemke und der Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Sachsen-Anhalt rufen zu einer breiten Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger an der Demonstration gegen die Zustände im Schweinehochhaus Maasdorf auf. Diese findet am Sonntag, 15. März 2015 ab 13:00 Uhr am Schweinehochhaus (Bundesstraße K2073, 06388 Maasdorf) statt. „Das Schweinehochhaus in Maasdorf steht symbolisch für eine Nutztierhaltung,… Weiterlesen »

„Natürlich.Schierke“ – Steffi Lemke besucht umstrittenes Skigebiet im Harz

Auf Einladung der grünen Stadträtin in Wernigerode Sabine Wetzel besuchte Steffi Lemke am Mittwoch Schierke, einen Ortsteil der Stadt Wernigerode im Landkreis Harz in Sachsen-Anhalt. In Schierke will die Stadt Wernigerode ein 36 Millionen Euro teures Ski- und Tourismusprojekt verwirklichen. Dieses Projekt steht sowohl aus ökologischen, als auch aus ökonomischen Gründen in der Kritik.

Steffi Lemke nimmt Petition für eine Grundlegende Reform der Nutztierhaltung entgegen

Heute begrüßte Steffi Lemke die  Bürgerinitiative „Gegen das Steinkohlekraftwerk Arneburg e.V.“ Förderverein für Natur- und Umweltschutz an den Petitionsausschuss aus Sachsen-Anhalt und nahm deren Petition zur Grundlegende Reform der Nutztierhaltung entgegen. Diese Reform soll den globalen Gefährdungen für Mensch und Tier Einhalt gebieten, die durch die agrarindustrielle Nutztierproduktion (Massentierhaltung) entstehen. In der Begründung heißt es: