Elbe

Nicht nur weil ich Leidenschaftliche Paddlerin bin liegen mir Elbe und Saale besonders am Herzen. Unsere einzigartigen Naturlandschaften sind ein nationaler Schatz, bieten Erholung und locken unzählige Touristen nach Sachsen-Anhalt. Diese einzigartige Schönheit und Vielfalt gilt es zu erhalten, denn sie ist nicht durch Geld aufzuwiegen.

Flüsse weltweit schützen – Steffi Lemke begrüßt 4. Flussparlament

Anlässlich des BIG JUMP zum Europäischen Flussbadetag am 10. Juli 2016 hatte der Bundestag am vergangenen Freitag eine ganz besondere Delegation zu Gast: Knapp 60 Jugendliche aus 18 Ländern waren zum 4. Flussparlament in die Hauptstadt gereist, um im Rahmen des Berlin River Camp ihre Projekte rund um Sauberhaltung und Schutz von Flüssen und Gewässern vorzustellen. Die… Weiterlesen »

15 Jahre Bürgerinitiative Pro Elbe

Anlässlich des 15jährigen Geburtstags der Bürgerinitiative Pro Elbe interviewt Iris Brunar, die Sprecherin der Bürgerinitiative, Steffi Lemke, MdB für Bündnis 90/die Grünen und selbst Mitgründerin der Initiative. Im Gespräch erläutert die gebürtige Dessauerin Steffi Lemke, wie es zur Gründung der Initiative kam und welche Ziele diese bis heute verfolgt. Sie hebt den hohen Schutzstatus der… Weiterlesen »

Sinnloser Ausbau der Elbe – Kleine Anfragen bestätigen Skepsis erneut

Die Elbe ist einer der letzten naturnahen Flüsse mit ausgeprägten Auenlandschaften in Europa. Damit ist die Elbe von internationaler Bedeutung für die Biodiversität. Zudem bildet die fließende Elbe mit ihren Auen einen bedeutenden Teil der nationalen Biotopverbundstruktur und sichert damit zugleich die europäische Achse der grünen Infrastruktur. Das muss auch die Bundesregierung in ihrer Antwort… Weiterlesen »

Millionen werden in der Elbe versenkt

Die Antworten der Bundesregierung auf schriftliche Fragen zeigen, dass die Elbe als Wasserstraße für Güterverkehr völlig ungeeignet ist. Auch im Jahr 2015 wurde über Monate die nötige Mindestwassermenge nicht erreicht. Eine ganzjährige Mindestwassertiefe von 1,60 m kann auch nicht herbeigebaut werden, wie das Ministerium zu einem früheren Zeitpunkt bereits zugeben musste. An wie vielen Tagen wurde nach Kenntnis der… Weiterlesen »