Meeresschutz

Wasser bedeckt rund 70 Prozent unserer Erdoberfläche, es ist Lebensraum unzähliger Tier- und Pflanzenarten und Lebensgrundlage von uns Menschen. Der Schutz dieser Wasserökosysteme und Wasserkreisläufe, gerade im Hinblick auf den Klimawandel und die abzusehende Verknappung von Trinkwasser ist eine Frage der Gerechtigkeit. Ein Menschenrecht auf Wasser ist deshalb unumgänglich.

Die EU-Kommission will der Natur an den Kragen

Die EU will ihre Naturschutzrichtlinien modernisieren. Dies geschieht im Rahmen des sogenannten REFIT-(„Effizienz und Leistungsfähigkeit der Rechtsetzung“)-Prozesses und der Name lässt schon erahnen, was mit Modernisierung gemeint ist: Der Naturschutz soll geschliffen werden. 20 Jahre erfolgreiche Naturschutzpolitik wird damit ins Wanken gebracht. Es besteht die Gefahr, das weltweit größte Netzwerk an Schutzgebieten (Natura 2000) und… Weiterlesen »

Statement zum Internationalen Tag für biologische Vielfalt

Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: SPD und CDU sehen dem Artensterben untätig zu. Es geht immer mehr biologischer Reichtum verloren. Schon ein Drittel der Tier- und Pflanzenarten in Deutschland sind gefährdet. Besonders dramatisch ist die Situation der Bienen. Wir gefährden damit unsere eigene Lebensgrundlage. Ohne Bienen, keine Bestäubung und damit das Ausbleiben der Ernte von… Weiterlesen »

Schutz der Meere weltweit verankern

Unsere Weltozeane sind die planetaren Schatzkammern der Artenvielfalt. Aber unsere Ozeane sind massiv bedroht. Die Bundesregierung betont gerne, dass ihr der Meeresschutz wichtig sei. Bei konkreten Schritten für Schutz der Meere sieht es dann aber mau aus. Zum G7 Gipfel 2015 in Elmau wurde nun angekündigt einen Aktionsplan gegen die Meeresvermüllung vorzulegen. Kosmetische Aktionspläne greifen… Weiterlesen »

UN-Rat gegen das Artensterben endlich arbeitsfähig

Zum Abschluss der Sitzung des Weltbiodiversitätsrates (IPBES) in Bonn erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: Der Artenreichtum unseres Planeten schwindet in besorgniserregender Schnelligkeit. Umso wichtiger, dass die Arbeit des Weltbiodiversitätsrates endlich Fahrt aufnimmt. Die Arbeit des Rates, als Schnittstelle zwischen Forschung und Politik, ist für den globalen Kampf gegen das Artensterben dringend nötig. Von den… Weiterlesen »