Artenschutz

Die Lebensräume vieler Arten sind bereits durch Klimawandel und Umweltzerstörung bedroht. Wilderei und illegaler Wildtierhandel erhöhen die Gefahr des Ausrottens von Arten wie Elefanten, Nashörnern und Tigern. Diese Naturzerstörung tötet nicht nur Tiere, sondern auch Menschen. Zudem wird dadurch ein extrem hoher ökonomischer Schaden von mehreren Milliarden Euro jährlich verursacht.

Schweinswale weiterhin vom Aussterben bedroht

Zur Antwort der Bundesregierung auf die parlamentarische Frage zu Todfunden von Schweinswalen erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin: „Schweinswale in der deutschen Ostsee sind weiterhin vom Aussterben bedroht. Die alarmierende Zunahme an Todfunden von Schweinswalen macht deutlich: Wir brauchen endlich wirksame Schutzgebiete. Aktuell gibt es für die Schutzgebiete noch keine Regeln für Fischfang und… Weiterlesen »

Weltbiodiversitätsrat in Paris: Schutz der Artenvielfalt im Fokus

Zur heute (29.4.) beginnenden Sitzung des Weltbiodiversitätsrates IPBES in Paris erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin: „Die diesjährige Sitzung des UN-Weltbiodiversitätsrates ist ein wichtiger Meilenstein für den internationalen Schutz der Vielfalt der Tiere und Pflanzen. Der Artenreichtum unserer Planeten schwindet in besorgniserregender Schnelligkeit und vom internationalen verbindlich vereinbarten Ziel, das Artensterben bis zum Jahr… Weiterlesen »

Aal in Europa von der Ausrottung bedroht

Zur Antwort der Bundesregierung auf die parlamentarische Frage zum Aal erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin: „Der europäische Aal ist vom Aussterben bedroht. Vor zwanzig Jahren gab es in Deutschland noch mehr als viermal so viele Aale wie heute und die Bestände sinken weiter in dramatischem Ausmaß. Innerhalb von 10 Jahren haben sich die… Weiterlesen »

Biodiversität im Boden

Zu den Antworten der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage „Biodiversität im Boden“erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin: „Das Artensterben hat unseren Boden erreicht. Um Pilze und Regenwürmer in Deutschland steht es schlecht. Auf der Roten Liste gefährdeter Arten stehen knapp 40% der Regenwurmarten und ein Viertel der Großpilze Deutschlands sind in ihrem Bestand gefährdet… Weiterlesen »

„Lex Wolf“ ist Breitseite gegen den Naturschutz

Zur „Lex Wolf“ erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:  „Ausgerechnet am Tag des Artenschutzes verkündet Umweltministerin Schulze, dass sie das Töten einer geschützten Art erleichtern will. Das ist eine Breitseite gegen den Naturschutz, denn damit trifft Frau Schulze nicht nur den Wolf, sondern auch andere geschützte Arten. Ihre „Lex Wolf“ wird die Forderung… Weiterlesen »