Artenschutz

Die Lebensräume vieler Arten sind bereits durch Klimawandel und Umweltzerstörung bedroht. Wilderei und illegaler Wildtierhandel erhöhen die Gefahr des Ausrottens von Arten wie Elefanten, Nashörnern und Tigern. Diese Naturzerstörung tötet nicht nur Tiere, sondern auch Menschen. Zudem wird dadurch ein extrem hoher ökonomischer Schaden von mehreren Milliarden Euro jährlich verursacht.

Wirksamen Walschutz weltweit durchsetzen

Sehr geehrte Damen und Herren, Heute beginnt in Slowenien die Tagung der Internationalen Walfangkommission. Die Internationale Walfangkommission besteht 2016 seit 70 Jahren. Ihre größte Errungenschaft ist das seit 1986 geltende, weltweite Verbot des kommerziellen Walfangs. Eine Errungenschaft, die immer wieder verteidigt werden muss. Jährlich werden Tausende von Walen und Delfinen abgeschlachtet. Vor den Faröer Inseln, Island und… Weiterlesen »

Besuch im Rotmilan Zentrum Halberstadt

Mehr als die Hälfte der Weltpopulation des Rotmilans ist in Deutschland beheimatet. Genau im Zentrum des Weltbestandes liegt Halberstadt. Deshalb wird dort seit 2012 die Ausstellung „Phantastischer Luftakrobat – Red Kite – Roter Drachen – Rotmilan“ gezeigt. Heute besuchte ich die Ausstellung. Und erfuhr viel neues über die Probleme und Herausforderungen, die der Schutz des… Weiterlesen »

Artenschutzkonferenz: Ein hart erarbeiteter Erfolg

Zu den Ergebnissen der Artenschutzkonferenz in Johannesburg, erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik: Die CITES-Staaten haben den Schutz bedrohter Arten deutlich verstärkt und damit auch ein wichtiges Signal gegen die unbegrenzte Ausbeutung unserer natürlichen Ressourcen gesetzt. Das Ergebnis von Johannesburg ist ein Erfolg für den Artenschutz und für die vielen Naturschutzorganisationen.