Weltartenschutz Konferenz: Giraffen brauchen dringend Schutz

Bild: Jason Hafso / Unsplash

Zum Beginn der Weltartenschutz Konferenz CITES in Genf erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

„Abseits der Öffentlichkeit findet weltweit ein stilles Aussterben der Giraffen statt. Die Zahlen sind dramatisch: Innerhalb der letzten 30 Jahre hat sich der Bestand der Giraffen nahezu halbiert. Mit den Giraffen droht eine weitere Tierart aus der freien Wildbahn zu verschwinden. Wir erleben derzeit einen in der Geschichte der Menschheit noch nie dagewesenen Artenverlust. (mehr …)

Klimaschutz ist Waldschutz ist Klimaschutz

Bild: Free-Photos / Pixabay

Durch die dramatische Klimakrise ist unser Wald in seiner Existenz bedroht. Zu wenig Regen, Stürme, Hitzewellen und lange Dürreperioden schädigen den Wald schon seit Jahren massiv. Wir brauchen Wälder, die der Klimakrise besser trotzen und dabei aktiven Klimaschutz betreiben. Dafür müssen dringend Maßnahmen für eine Waldwende in Angriff genommen werden, weg von Forstplantagen hin zu naturnahen Laubmischwäldern. (mehr…)

Autor*innenpapier „Waldschutz ist Klimaschutz ist Waldschutz“ (PDF)

Gorch Fock: illegal importiertes Teakholz

Bild: ptra / Pixabay

Der deutsche Teakholz-Lieferant für die Gorch-Fock-Sanierung ist von der zuständigen Behörde wegen ungenügender Herkunftsnachweisen verwarnt worden. Dazu erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

„Die europäische und deutsche Gesetzgebung zum Holzhandel sollte Wälder weltweit vor Raubbau schützen, indem Sie den Handel mit illegalem Holz untersagt und bestraft. Doch die deutschen Behörden scheinen Unwillens ihre eigenen Gesetze zum Schutz der Wälder durchzusetzen. Der Fall des illegal importierten Teakholz aus Myanmar für die Sanierung des Ausbildungsschiffs der deutschen Marine Gorch Fock legt das Behördenversagen offen. (mehr …)

Immer mehr Badeverbote wegen Blaualgen

Bild: Thorsten Frenzel / Pixabay

Zu den Antworten der Bundesregierung auf die schriftliche Frage zu Badeverboten aufgrund von Blaualgenblüten erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

„Die Klimakrise trifft uns in allen Lebensbereichen. Statt kühler Erfrischung drohen in Hitzesommern wie 2018 in Zukunft Badeverbote. Blaualgen und andere Bakterien profitieren von den Extremwetterereignissen und den nährstoffbelasteten Gewässern. Die Bundesregierung legt seit Jahren die Hände in den Schoss wenn es um wirksame Maßnahmen gegen die Vergüllung in der Landwirtschaft und unsere Badeseen geht. (mehr …)

Landnutzung verschärft die Klimakrise

Bild: Peter H / Pixabay

Zum Sonderbericht des Weltklimarates (IPCC) über die Klimaauswirkungen der Landnutzung erklärt Steffi Lemke, parlamentarische Geschäftsführerin und naturschutzpolitische Sprecherin:

„Der neue IPPC-Bericht heute muss ein Weckruf sein. Wir stehen in der Klimapolitik vor kolossalen Herausforderungen. Es bleiben offensichtlich nur wenige Jahre Zeit um unser Wirtschaftssystem zu verändern und damit unsere Lebensgrundlagen auch für zukünftige Generationen zu bewahren. Die Bundesregierung muss endlich konkrete Maßnahmen auf den Tisch legen, wie sie den Klimaschutz in voranbringen will- national und international. Jeder neue Arbeitskreis ist nur Verzögerungstaktik und kostet wertvolle Zeit. (mehr …)