Aktueller IPCC-Bericht – Steffi Lemke im Gespräch mit Lisa Badum

Am 08.10.2018 hat der Weltklimarat (IPCC) seinen Sonderbericht zur Lage der Klimakrise veröffentlicht: Darin kommt der renommierte Zusammenschluss aus führenden Wissenschaftler*innen aus der ganzen Welt zu dem Schluss, dass es für die Begrenzung der Erderwärmung auf maximal 1,5 Grad gegenüber dem vorindustriellen Zeitalter „beispiellose Veränderungen“ unserer Gesellschaft brauche.  (mehr …)

Parlamentarische Gruppe „Frei fließende Flüsse“

v.l.n.r.: Dr. Klaus-Peter Schulze (CDU), Steffi Lemke (Bündnis 90/Die Grünen), Ralph Lenkert (Die Linke), Michael Thews (SPD)

Am Donnerstag, den 11. Oktober konstituierte sich die Parlamentarische Gruppe „Frei fließende Flüsse“. In den Vorstand wurden Dr. Lukas Köhler (FDP), Ralph Lenkert (Die Linke), Dr. Klaus-Peter Schulze (CDU), Michael Thews (SPD) und Steffi Lemke (Bündnis 90/Die Grünen) gewählt. Die Parlamentarische Gruppe wird sich mit aktuelle Debatten an der Oder, dem Bundesprogramm Blaues Band, Wasserkraft, sowie die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie beschäftigen. (mehr …)

Aktionsprogramm Insektenschutz

Zum heute im Rahmen des 9. Nationalen Forum für Biologische Vielfalt diskutierten „Aktionsprogramm Insektenschutz“ erklärt Steffi Lemke, Sprecherin für Naturschutzpolitik:

„Die vorgestellten Maßnahmen sind zu schwach und werden das Insektensterben nicht stoppen. Frau Schulze startet mit einem schwachen Entwurf in die Ressortabstimmung. Dass ihre Ministerkollegen ihr den Rücken für mehr Naturschutz stärken, ist nicht zu erwarten. Beim Artensterben ist es jedoch fünf nach zwölf. Die Wissenschaft sieht hier einer der planetaren Grenzen bereits überschritten. Wir können uns also keine Blümchenpapiere mehr leisten, sondern benötigen konsequentes Handeln, damit wir wichtige Funktionen für das Leben auf unserer Erde erhalten. (mehr …)

Goldrausch der Tiefsee? Umwelt und Biodiversität schützen

Foto: Franz Mönke

Die Weltmeere befinden sich in einer historischen Krise. Sie sind erhitzt, versauert, übernutzt und leiden unter der Vermüllung durch Plastikmüll. Zusätzlich wird die Industrialisierung der Meere in Form von Ressourcenabbau, massiver Fischerei und zunehmender Schifffahrt weltweit vorangetrieben.  

Eine der aktuellsten Debatten, befasst sich mit dem Thema Tiefseebergbau. Das Versprechen der Bergbauindustrie:  die Rohstoffe der Tiefsee sollen wertvolle Metalle für die Digitalisierung und die Gesellschaft 4.0 sichern. In den Hintergrund geraten dabei längst überfällige politische Ziele, wie eine echte Kreislaufwirtschaft zu etablieren und den Rohstoffverbrauch weltweit endlich zu reduzieren. (mehr …)

Japanischer Vorstoß gestoppt – Walfangkommission bekennt sich zum Walschutz

Zu den Ergebnissen der 67. Jahrestagung der Internationalen Walfangkommission erklärt Steffi Lemke, Parlamentarische Geschäftsführerin und Sprecherin für Naturschutzpolitik:

„Das internationale Walfangmoratorium bleibt bestehen. Der plumpe japanische Vorstoß, den kommerziellen Walfang und weitgehende Reformen innerhalb der Walfangkommission

(mehr …)